Aeritalia/Aermacchi/EMBRAER AMX

 

Abmessungen

 
 Spannweite:
 
8,875 m (29 ft 1 1/2 in)
mit AAM's und Führungsschienen: 9,97 m (32ft 8 1/2 in)
 Länge:
 
gesamt: 13,23 m (43 ft 5 in)
Rumpf: 12,55 m (41 ft 2 in)
 Höhe:4,55 m (14 ft 11 1/4 in)
 Flügelfläche:21 m2 (226 sq ft)
 Fläche Seitenleitwerk:4,265 m2 (45,91 sq ft)
 

Massen und Zuladung

 
 Leermasse:6.730 kg (14.837 lb)
 Startmasse:10.750 kg (23.700 lb)
 max. Startmasse:13.000 kg (28.660 lb)
 max. Waffenzuladung:3.800 kg (8.377 lb)
 Kraftstoffvorrat:3.500 l (770 gal) bzw. 2.790 kg (6.151 lb)
 Zusatztanks:
 
500 l (399 kg) an den äußeren Unterflügelträgern
1100 l (242 gal) an den inneren Unterflügelträgern
insgesamt 1.726 kg (3.805 lb)
 

Leistungsdaten

(mit normalem Startgewicht von 10.750 kg)

 Höchstgeschwindigkeit:

in Meereshöhe: km/h ( mph, Mach 0,84)
in 9,14 km (30 000 ft) Höhe: km/h ( mph, Mach 0,86)
 Steigrate:
Steigzeit:
3.124 m (10.250 ft)/min
 
 Dienstgipfelhöhe:13 km (42.650 ft)
 Reichweite: 
 Startstrecke:631 m (2.070 ft); mit max. Startgewicht: 982 m (3,220 ft)
 Landestrecke:464 m (1.520 ft)
 Landegeschwindigkeit: 
 Strukturlimit:+ 7,55 g / - 3 g
 

Bewaffnung

 
 Italien: 1 Kanone M61A1 Vulcan
Brasilien: 2 Kanonen DEFA 554
20 mm, 350 Schuß
30 mm
   
 An den vier Unterflügelträgern (pro Tragfläche) und am Rumpfpylon:
 Die inneren Unterflügelträger (können mit Dreifach-Paletten ausgerüstet werden) und der Rumpfpylon sind für eine Ladung von jeweils 907 kg (2.000 lb) ausgelegt, die äußeren Unterflügelträger für jeweils 454 kg (1.000 lb).
An allen Pylonen können Zweifach-Paletten angebracht werden.
Mk-82- oder Mk-82HD-Sprengbomben (227 kg)
Mk-83-Sprengbomben (454 kg)
Mk-84-Sprengbomben (907 kg)
Lasergesteuerte Bomben wie z.B. die GBU-16 Paveway II
Cluster-Bomben (z.B. Belouga)
Luft-Boden-Raketen (inklusive Antipisten-Waffen wie z.B. die Thompson-Brandt BAP.1000; Antischiff-Raketen wie z.B. Kormoran, Exocet, Marte; Anti-Radar-Raketen)
Raketenwerfer
Luft-Luft-Raketen (z.B. AIM-9L Sidewinder, Orbita MAA-1 Piranha)
Elektro-optisch gelenkte Munition
 

Ausrüstung

 
 TriebwerkRolls-Royce RB.168 Spey Mk 807
 KatapultsitzMartin-Baker Mk 10L
 Autopilot 
 Radarwarngerätam Seitenleitwerk
 RadarItalien: EL/M-2001B (von Elta in Israel modifiziert, von FIAR in Italien gebaut; I-Band).

Brasilien: SCP-01 Scipio, von Tecnasa/SMA (Alenia) gebaut
 VisierAlenia Funkmeßvisier
 FunkstationUHF und VHF
 Funkkompaß 
 Radarhöhenmesservorhanden
 NavigationItalien: Litton Italia INS, mit standby AHRS and Tacan
Brasilien: VOR/ILS
 Kennungsgerät (IFF)vorhanden
 Bremsschirm 
 Hauptfahrwerk670 210-12 mit 9,65 bar (140 lb/sq in)
 Bugfahrwerk18 5.5-8 mit 10,70 bar (155 lb/sq in)
 optional AufklärungsbehälterOude Delft Orpheus